226118: Das Gebet aufgrund der Arbeit aufzuschieben


Ich arbeite als öffentlicher Busfahrer in London. Manchmal habe ich nur wenig Zeit, so dass, wenn ich das Gebet in seiner Zeit verrichte, mich ein wenig verspäte (und die Fahrgäste warten müssen). Die Ankunftstermine der Busse werden automatisch, für die wartenden Fahrgäste in den Haltestellen, gezeigt. Wenn ich es aber nicht tue (das Gebet pünktlich verrichte), wird höchstwahrscheinlich die kommende Gebetszeit eintreten.
Solch eine Verspätung ist meistens normal und annehmbar. Was soll ich nun in solch einer Situation tun?

تم النشر بتاريخ: 2016-05-08

Alles Lob gebührt Allah.

Wenn es dir möglich ist das Gebet in seiner Zeit zu verrichten und diese kleine Verspätung bei den Fahrgästen im Arbeitssystem annehmbar ist und sich hierauf kein Verlust, der auf dich zurückkommt, resultiert, so ist dies die individuelle Pflicht. 

Doch wenn diese Verspätung inakzeptabel ist oder auf dich ein Nachteil (Schaden) zurückkommt, so ist es dir, in dieser Situation möglich, das Mittags- und Nachmittagsgebet oder das Abend- und Nachtgebet, entweder vorzeitig oder nachträglich, zusammen zu legen, um so diese Bedrängnis und Erschwernis abzuwehren. 

Doch wenn all dies schwierig ist, so besteht kein Zweifel darin, dass das Verrichten des Gebets in seiner Zeit zu den wichtigsten Verpflichtungen gehört und dass es allen anderen Dingen, von weltlichen Vorteilen, vorgezogen werden muss. Demnach musst du dann auch nach einer anderen Arbeit suchen, in der es dir möglich ist, das Gebet in seiner festgesetzten Zeit zu beten. Dies wegen der Aussage Allahs, erhaben sei Er:

„Dann verrichtet das Gebet (wie üblich). Das Gebet ist den Gläubigen zu bestimmten Zeiten vorgeschrieben.“ [An-Nisaa 4:103]

Allah sagte auch: „Wehe nun den Betenden, denjenigen, die auf ihre Gebete nicht achten.“ [Al-Maa’un 107:4-5]

Siehe auch die Antwort der Frage Nr. 36784 und 151034 

Und Allah weiß es besser.

Islam Q&A
أضف تعليقا