Mittwoch 12 Safar 1442 - 30 September 2020
German

Ist es dem Fastenden erlaubt aufgrund von Durchfall das Fasten abzubrechen?

Frage

Ich leide seit dem Morgen an Durchfall und es hat noch immer nicht aufgehört. Ich habe dadurch Schmerzen verspürt, viel Wasser verloren und fühle mich erschöpft. Soll ich mit dem Fasten weitermachen?

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah..

Allah -erhaben ist Er- hat dem Kranken, dem es schwer fällt zu fasten, erlaubt das Fasten abzubrechen und diese Tage, an denen er das Fasten abgebrochen hat, nachzuholen. Allah -erhaben ist Er- sagte: „Wer jedoch krank ist oder sich auf einer Reise befindet, (der soll) eine (gleiche) Anzahl von anderen Tagen (fasten). Allah will für euch Erleichterung; Er will für euch nicht Erschwernis.“ [Al-Baqarah:185]

Die Krankheit, durch die es dem Fastenden erlaubt ist das Fasten abzubrechen, ist die Krankheit, durch die es ihm schwer fällt zu fasten, durch die die Krankheit zunimmt oder sich die Heilung hinaufschiebt, aufgrund des Fastens. Für mehr, sie die Fatwa Nr. 12488.

Schaikh Ibn 'Uthaimin -möge Allah ihm barmherzig sein- sagte: „Beim Kranken gibt es mehrere Fälle:

Erstens: Das Fasten hat keine Auswirkungen, wie bei einer kleinen Erkältung, Kopfschmerzen oder Zahnschmerzen etc.. Diesem ist es nicht erlaubt das Fasten abzubrechen.

Zweitens: Das Fasten fällt ihm schwer, schadet ihm aber nicht. In dem Fall ist es verpönt zu fasten und eine Sunnah das Fasten abzubrechen.

Drittens: Das Fasten fällt ihm schwer und schadet ihm, wie jemand, der an einer chronischen Nierenkrankheit, Diabetes etc. leidet. Für diesen ist es verboten zu fasten.“

Aus „Asch-Scharh Al-Mumti'“ (6/341).

Demzufolge: Wenn der Durchfall leicht ist, sodass er keine Auswirkungen auf das Fasten hat und keine zunehmende Erschöpfung oder Erschwernis daraus resultiert, dann ist es dem Fastenden nicht erlaubt das Fasten abzubrechen und er muss es vollenden.

Wenn der Durchfall jedoch stark ist, sodass der Fastende erschöpft ist, dann sollte er das Fasten brechen, da der Mensch, der an Durchfall leidet, seinem Körper das wieder zuführen muss, was er Wasser und Salzen verloren hat. Und wenn er es nicht tut, setzt er sich selbst schwerer Erschöpfung aus.

Wenn der Durchfall aber noch schlimmer ist, sodass, wenn der Kranke keine Medikamente nimmt, die den Durchfall hemmen und dem Körper das verlorene Wasser und die Salze ersetzen, und man Schäden befürchtet dann muss er in diesem Fall das Fasten abbrechen und es ist für ihn verboten.

Anschließend muss er anstelle diesen Tages, nach Ramadan, an einem anderen Tag fasten.

Zusammengefasst: Solange der Durchfall nur Erschöpfung verursacht, ist es wünschenswert, wenn du das Fasten abbrichst und verpönt das Fasten, mit Erschöpfung, zu vollenden. Und anstelle diesen Tages musst du an einem anderen Tag das Fasten nachholen.

Wir bitten Allah -erhaben ist Er- darum, dass Er dich heilt.

Und Allah weiß es am besten.

Quelle: Islam Q&A