Montag 9 Rabii' Ath-Thaany 1440 - 17 Dezember 2018
German

Die Säulen und obligatorischen Handlungen der Hajj

Frage

Was sind die Säulen, obligatorischen Handlungen (Wajibat) und Sunan der Hajj?

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah

Es gibt vier Säulen der Hajj und sieben obligatorische Handlungen, alles andere sind Sunan. Hier die Erklärung:

Al-Buhuti, möge Allah ihm barmherzig sein, sagte in „Ar-Raud Al-Murbi‘“ (285/1):

„Die Säulen der Hajj sind vier: Der Ihram, welcher die Absicht ist um in die Zeremonie einzutreten, aufgrund des Hadiths:

„Gewiss, die Taten sind entsprechend den Absichten.“

Bei ‘Arafa zu stehen, aufgrund des Hadiths:

„Hajj ist ‘Arafah.“

Der Tawaaf Az-Ziyaara (wird aber auch „Tawaaf Al-Idaafa“ genannt.). Allah, erhaben sei Er, sagte:

„Und sie sollen den Umlauf (Tawaaf) um das alt(ehrwürdig)e Haus vollziehen.“

[Al-Hajj 22:29]

Und der Sa’i (sieben Mal zwischen Safa und Marwa zu laufen), da der Prophet sagte: „Vollzieht den Sa’i, denn Allah schrieb euch den Sa’i vor.“

Überliefert von Ahmad.

Die obligatorischen Handlungen sind sieben:

Das Eintreten in den Ihram zu seinem dazugehörigen Miqat (Die Stelle an der der Pilger in den Ihram eintritt). Gemeint ist, dass der Ihram zum Miqat gehören soll. Was aber den Ihram selbst anbelangt, so ist dieser eine Säule.

Derjenige, der tagsüber bei ‘Arafa steht, soll dies bis zum Sonnenuntergang machen.

Diejenigen, die nicht für die Tränkung (der Pilger) und der Viehhütung verantwortlich sind, sollen in den Nächten der Taschriq-Tage (11., 12. und 13. Dhul Hijjah) in Mina übernachten.

In Muzdalifa bis nach Mitternacht zu übernachten, für den der es davor erreicht und weder Tränker noch Viehhüter ist. [Einige Gelehrte setzten das Übernachten in Muzdalifa als eine Säule der Hajj, welche nur dadurch gültig ist. Zu dieser Meinung neigte auch Ibn Al-Qayyim, möge Allah ihm barmherzig sein, in „Zaad Al-Ma’aad“ (233/2).]

Die Steine in Reihenfolge zu werfen.

Die Haare zu rasieren oder zu kürzen.

Der Abschieds-Tawaaf.

[Wenn der Pilger Mutamatti‘ oder Qaarin ist muss er ein Opfertier darbringen (indem er ein Schaf schlachtet), da Allah, erhaben sei Er, sagte:

„Dann soll derjenige, der die Besuchsfahrt mit der Pilgerfahrt durchführen möchte, an Opfertieren (darbringen), was ihm leichtfällt. Wer jedoch nicht(s) finden kann, der soll drei Tage während der Pilgerfahrt fasten und sieben, wenn ihr zurückgekehrt seid; das sind im Ganzen zehn. Dies (gilt nur) für den, dessen Angehörige nicht in der geschützten Gebetsstätte wohnhaft sind.“

[Al-Baqara 2:196]]

Alles andere von Handlungen und Ausspruchsformeln der Hajj sind Sunan, wie der Tawaaf Al-Quduum (wenn man ankommt), in der Nacht von ‘Arafa in Mina zu übernachten, das Gewand unter den rechten Achsel und über die linke Schulter werfen, zügig zu laufen, den Stein zu küssen, die Adhkar und Bittgebete auszusprechen und auf As-Safa und Al-Marwa zu steigen.“

Die Säulen der ‘Umra sind drei: Ihram, Tawaaf und Sa’i.

Die obligatorischen Handlungen sind die Haare zu rasieren oder zu kürzen und der Ihram in seinen Miqat.

Der Unterschied zwischen Säule, obligatorische Handlung (Wajib) und Sunnah ist, dass die Hajj ohne Säule ungültig ist. Wenn man aber die obligatorische Handlung auslässt, bleibt die Hajj gültig, außer dass die Mehrheit der Gelehrten sagt, dass derjenige, der eine unterlässt ein Schaf schlachten muss. Was die Sunnah angeht, so lastet nichts auf denjenigen, der diese unterlässt.

Siehe „Asch-Scharh Al-Mumti‘“ (380/7-410) um die Beweise für diese Säulen, obligatorischen Handlungen und Sunan, und alles was damit an Regeln zusammenhängt, zu erfahren.

Und Allah, erhaben sei Er, weiß es besser.

Sende deine Anmerkungen