Mittwoch 4 Rabii' Ath-Thaany 1440 - 12 Dezember 2018
German

Nennung einer Anzahl von Prophetengefährten, möge Allah mit ihnen zufrieden sein, die das Buch Allahs, erhaben sei Er, vollständig auswendiggelernt haben.

223036

Herausgabedatum : 13-07-2016

Gesehenes : 912

Frage

Ich will zwanzig Prophetengefährten, im Detail, kennen(lernen), mit ihrem Alter, von denen, die den edlen Koran vollständig auswendiglernten. Mit den Namen ihrer Lehrer.

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah.

Die Gefährten des Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm, waren Menschen, die am ehesten zum Guten vorausgeeilt sind, am schnellsten gute Taten verrichteten und am besten dazu imstande waren.

Zur ihrem größten Interesse gehörte das Auswendiglernen von Allahs Buch, erhaben sei Er, es zu lernen, danach zu handeln und es dann den Menschen zu lehren.

Sie pflegten ihn (den Koran) vom Gesandten Allahs, Allahs Segen und Frieden auf ihm, zu lernen und lehrten ihn sich gegenseitig. Wer also etwas vom Gesandten Allahs, Allahs Segen und Frieden auf ihm, verpasst hat, da er mit dem Jihad (Anstrengung) beschäftigt war, lernte es von seinem Gefährten.

Die bekanntesten (unter den Prophetengefährten) von ihnen, die den Leuten den Koran lehrten, waren ´Uthman ibn ´Affan, ´Ali ibn Abi Talib und Ubayy ibn Ka´b, möge Allah mit ihnen zufrieden sein. Sie brachten es vielen jungen Prophetengefährten und danach den Tabi’in (die Befolger bzw. Schüler der Prophetengefährten) bei.

Abu ´Abdurrahman as-Sulami sagte:

„Jene, die uns den Koran lehrten, berichteten uns, dass sie es pflegten vom Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm, den Koran zu lernen. Wenn sie zehn Verse lernten, haben sie nicht weitergemacht, bis sie nach dem handelten, was darin an Handlung vorhanden war. Somit lernten wir sowohl den Koran als auch das Handeln danach zusammen.“

Aus „Tafsir at-Tabari“ (1/80)

So war die Tradition (Art und Weise) der Prophetengefährten, möge Allah mit ihnen zufrieden sein, Allahs Buch auswendig zu lernen und es den Menschen beizubringen.

Suwaid ibn ´Abdul ´Aziz sagte:

„Die Leute pflegten, wenn Abu ad-Dardaa das Morgengebet, in der großen Moschee in Damaskus, betete, sich zu versammeln und vor ihm den Koran vorzulesen. Er stellte sie in Zehnerreihen auf und setzte für jede zehn (Schüler) einen ´Arif (jemand, der sich darin auskannte) ein. Er selbst setzte sich am Mihrab und beobachtete sie. Wenn einer von ihnen einen Fehler machte, ging er zum ´Arif, und wenn der ´Arif einen Fehler machte, ging er zu Abu ad-Dardaa und fragte ihn danach.“

Von ibn Muschkim wurde überliefert, dass er sagte:

„Abu ad-Dardaa sagte mir: „Zähl wie viele bei mir den Koran lesen. Ich zählte sie dann auftausendsechshundertundmehr. Und für jede zehn (Schüler) gab es einen, der ihnen lehrte.“

Aus „Ma’rifah al-Qurraa al-Kibaar“, S.20.

Zweitens:

Eine zahlreiche Gruppe von Prophetengefährten lernte Allahs Buch, erhaben sei Er, auswendig, welche aufgrund ihrer Vielzahl nicht erfasst werden können. Eine Gruppe von Gelehrten nannte die bekanntesten, die Allahs Buch auswendiglernten.

Al-Haafidh ibn Hajar, möge Allah ihm barmherzig sein, sagte:

„Abu ´Ubaid erwähnte die Rezitatoren unter den Gefährten des Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm. Er zählte unter den Muhajirin die vier Kalifen, Talha, Sa’d, ibn Mas’ud, Hudhaifa, Saalim, Abu Huraira, ´Abdullah ibn as-Saa`ib und die Abdullahs auf. Und unter den Frauen 'Aischa, Hafsa und Umm Salama. Aber einige von diesen haben ihn (den Koran) erst nach dem Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm, vollständig auswendiggelernt.

Ibn Abi Dawud zählte in „Kitab Asch-Schari’ah“ auch von den Muhajirin, Tamim ibn Aus ad-Daari und ´Uqbah ibn ´Aamir, und von den Ansar ´Ubaada ibn as-Saamit, Mu’aadh, der Abu Halima genannt wurde, Mujammi‘ ibn Haaritha, Fudhaala ibn ´Ubaid, Maslama ibn Makhlad und andere.

Er erklärte, dass einige von ihnen den Koran erst nach dem Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm, sammelten. Und zu denen, die ihn auch sammelten, gehörte Abu Musa al-Asch’ari, dies erwähnte Abu ´Amr ad-Daani. Einige der späteren Gelehrten zählte zu den Koran-Rezitatoren ´Amr ibn Al-´Aas, Sa’d ibn ´Abbaad und Umm Waraqa.“

Aus „Fath al-Baari“ (9/52)

Siehe auch „Al-Itqaan“ von as-Suyuti (1/248-249)

Unter den hervorstechendsten dieser Prophetengefährten, möge Allah mit ihnen zufrieden sein, gehörten:

1. Abu Bakr As-Siddiq, möge Allah mit ihm zufrieden sein. Er starb an einem Montag im Monat Jumada Al-Ula, im Jahre 13 n.H. (nach der Auswanderung des Propheten, islamische Zeitrechnung). Er wurde 63 Jahre und ´Umar bete auf ihn. Er wurde neben dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Frieden auf ihm, begraben

2. ´Umar ibn al-Khattab, möge Allah mit ihm zufrieden sein. Er wurde am Mittwoch, den 26. von Dhil Hijjah im Jahre 23 getötet. Er wurde 63 Jahre, es wurde aber auch Anderes erwähnt.

3. ´Uthman ibn ´Affan, möge Allah mit ihm zufrieden sein. Einer von denen, die den Koran, zu Zeiten des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Frieden auf ihm, sammelten. Er wurde, am 8. Dhul Hijjah, im Jahre 53 n.H, ungerecht als Märtyrer, in seinem Haus, getötet. Er wurde, nach der richtigen Meinung, 82 Jahre alt.

4. ´Ali ibn Abi Talib, möge Allah mit ihm zufrieden sein. Er wurde am Morgen, den 17. Ramadan im Jahre 40 n.H. in Kufa getötet. Er pflegte den Koran, nach dem Ableben des Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm, zu sammeln. Es wurde auch gesagt, dass er ihn zu Lebzeiten des Propheten sammelte.

5. Ubayy ibn Ka’b, möge Allah mit ihm zufrieden sein, das Oberhaupt der Koranrezitatoren und derjenige aus der Ummah (islamische Gemeinschaft/Nation), der Allahs Buch am besten auswendig kann. Er sammelte den Koran zu Lebzeiten des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Frieden auf ihm. Er starb in Medina im Jahre 26 oder 27 n.H.

6. ´Abdullah ibn Mas’ud ibn Ghaafil, möge Allah mit ihm zufrieden sein. Er sammelte den Koran zu Lebzeiten des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Frieden auf ihm. Er starb in Medina am Ende des Jahres 32 n.H.

7. Zaid ibn Thaabit ibn ad-Dahhaak, möge Allah mit ihm zufrieden sein. Er sammelte den Koran zu Lebzeiten des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Frieden auf ihm. Er starb, nach der richtigeren Ansicht, im Jahre 45 n.H.

8. Abu Musa al-Asch’ari, ´Abdullah ibn Qais, möge Allah mit ihm zufrieden sein. Er lernte den Koran vom Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm. Er starb in Dhul Hijjah, 44 n.H, nach der richtigeren Ansicht.

9. Abu ad-Dardaa, ´Uwaimir ibn Zaid Al-Ansaari, möge Allah mit ihm zufrieden sein. Er las den Koran zu Lebzeiten des Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm. Er starb im Jahr 32 n.H.

10. Abu Huraira ad-Dausi, möge Allah mit ihm zufrieden sein. Er las den Koran bei Ubayy ibn Ka’b. Er starb im Jahre 57, 58 oder 59 n.H.

11. ´Abdullah ibn ´Abbas ibn ´Abdul Muttalib, möge Allah mit ihm zufrieden sein. Er las den Koran bei Ubayy ibn Ka’b. Er starb in Taif, im Jahre 68 n.H.

12. ´Abdullah ibn as-Saa`ib ibn Abi as-Saa`ib. Der Rezitator Mekkas. Er war Prophetengefährte und es gibt wenige Überlieferungen von ihm. Er gehörte zu den jungen Prophetengefährten. Er las den Koran bei Ubayy ibn Ka’b und starb innerhalb der Führungszeit von ibn az-Zubair, im Jahre 70 n.H.

Siehe „Ma’rifah al-Qurraa al-Kibaar“ von Al-Haafidh Adh-Dhahabi (S. 10-25)

13. Mu’aadh ibn Jabal, möge Allah mit ihm zufrieden sein. Er lernte den Koran vom Gesandten Allahs, Allahs Segen und Frieden auf ihm. Er starb im Jahre 17 oder 18 n.H. Er wurde 34 Jahre alt.

14. Saalim Maula Abi Hudhaifa, möge Allah mit ihm zufrieden sein. Er lernte den Koran vom Gesandten Allahs, Allahs Segen und Frieden auf ihm. Er starb am Tag von Al-Yamaama, im Jahre 11 n.H.

„Al-Bidaaya wa An-Nihaaya“ (9/497)

15. ´Abdullah ibn ´Umar al-Khattab. Er lernte den Koran vom Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm, von ´Uthman ibn ´Affan und Zaid ibn Thaabit. Er starb im Jahre 73 n.H. Es wird auch 74 gesagt.

16. ´Abdullah ibn ´Amr ibn al-´Aas, möge Allah mit ihm zufrieden sein. Ibn Maaja (1346) überlieferte von ihm, dass er sagte: „Ich sammelte den Koran und las alles in einer Nacht. Daraufhin sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Frieden auf ihm: „Ich befürchte, dass die Zeit dir lang erscheint, und dass du dich langweilst …““ Al-Albaani stufte diesen, in „Sahih ibn Maaja“, als authentisch ein.

Er starb im Jahre 63 n.H. Es wird auch 65,68 und anderes gesagt.

17. ´Uqba ibn ´Aamir, möge Allah mit ihm zufrieden sein. Er lernte den Koran vom Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm. Er starb im Jahre 58 n.H.

„Tahdhib at-Tahdhib“ (7/243)

18. 'Aischa bint Abi Bakr, möge Allah mit ihr zufrieden sein, die Ehefrau des Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm. Sie lernte den Koran vom Gesandten Allahs, Allahs Segen und Frieden auf ihm. Sie starb im Jahre 57 n.H.

„Taqrib at-Tahdhib“ (S. 750)

19. Hafsa bin ´Umar ibn al-Khattab, möge Allah mit ihr zufrieden sein, die Ehefrau des Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm. Sie lernte den Koran vom Gesandten Allahs, Allahs Segen und Frieden auf ihm. Sie starb im Jahre 45 n.H.

„Taqrib at-Tahdhib“ (S. 745)

20. Umm Salama Hind bint Abi Umayya, möge Allah mit ihr zufrieden sein, die Ehefrau des Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm. Sie lernte den Koran vom Gesandten Allahs, Allahs Segen und Frieden auf ihm. Sie starb im Schawwal, im Jahre 57 n.H. Es wird auch gesagt, dass sie in Führungszeit von Yazid ibn Mu’aawiya starb, oder im Jahre 62 n.H.

„Tahdhib At-Tahdhib“ (12/456)

Siehe auch die Antwort der Frage Nr. 211865

Und Allah, erhaben sei Er, weiß es am besten.

Sende deine Anmerkungen