Montag 14 Jumaada Ath-Thaany 1443 - 17 Januar 2022
German

Was ist der Unterschied zwischen „Maghfira“ und „'Afw“?

Frage

Ich habe gehört, dass der Unterschied zwischen „Maghfira“ und „'Afw“ folgender ist (beides bedeutet allgemein Vergebung, jedoch gibt es in der islamischen Definition unterschiede):

„Maghfira“ ist, dass Allah dir deine Sünden vergibt, jedoch werden sie nach wie vor auf deinem Buch verzeichnet sein. „'Afw“ ist, dass deine Sünde vergeben und sie aus deinem Buch gelöscht wurde, als wäre sie nie da gewesen. Ich verstehe nicht, wie sie immer noch im Buch verzeichnet sein soll. Wird man dafür zur Rechenschaft gezogen? Gibt es einen prophetischen Hadith, der dies bestätigt? Löschen die guten Taten die Sünden nicht aus? Und werden die Sünden nicht ausgelöscht, wenn man oft Allah um Vergebung bittet (Istighfar)?

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah..

Eine Gruppe der Gelehrten waren der Ansicht, dass „'Afw“ weiter geht als „Maghfira“, denn 'Afw bedeutet „Auslöschen“ und Maghfira „Bedecken“.

Abu Hamid Al-Ghazali sagte: „'Afw bedeutet, dass die Sünden ausgelöscht und verziehen werden. Es ist eine ähnliche Bedeutung wie „Al-Ghafur“ (der Allvergebende), jedoch ist es größer, denn „Ghufran“ (dasselbe wie „Maghfira“) bedeutet „Bedecken“ und „'Afw“ bedeutet „Löschen“. Und das Löschen geht weiter als das Bedecken.“ Aus „Al-Maqsad Al-Asna“ (S. 140).

Schaikh Muhammad Munir Ad-Dimaschqi -möge Allah ihm barmherzig sein- sagte in „An-Nafahat As-Salafiyah“ (S. 87): „'Afw in Bezug auf Allah -erhaben ist Er- bedeutet, dass die Spuren der Sünden vollkommen vernichtet werden. So werden sie von den Schriften der edlen Schreiber ausgelöscht und am Tag der Auferstehung wird man nicht deshalb gefordert und Er wird sie aus ihren Herzen vergessen lassen, damit sie ihn nicht beschämen, wenn er sich daran erinnert. Und anstelle jeder Sünde, wird es eine gute Tat geben. 'Afw geht weiter als Maghfira, denn „Maghfira“ bedeutet „Bedecken“ und „'Afw“ bedeutet „Löschen“, und das Löschen geht weiter als das Bedecken.“

Andere waren der Ansicht, dass „Maghfira“ weiter geht als „'Afw“, denn es bedeutet „Bedecken“, lässt die Bestrafung fallen und man wird dadurch belohnt. Was aber 'Afw betrifft, so wird die Sünde dadurch weder bedeckt noch erhält man den Lohn.

Ibn Jizzi -möge Allah ihm barmherzig sein- sagte: „'Afw bedeutet, dass man nicht für die Sünde bestraft wird, Maghfira aber beinhaltet dazu noch, dass man bedeckt wird, und die Barmherzigkeit vereint beides mit dem Vorzug der Gunsterweisung.“Aus „At-Tashil“ (1/143).

Ar-Razi sagte in seinem „Tafsir“ (7/124): „'Afw bedeutet, dass die Strafe fallen gelassen wird, und Maghfira bedeutet, dass das Verbrechen bedeckt wird, um ihn vor der Strafe der Beschämung zu schützen, als würde der Diener sagen: Ich bitte um 'Afw, und wenn Du mir das gibst, dann bedecke mich.“

Al-Kafawi -möge Allah ihm barmherzig sein- sagte: „Ghufran bedeutet, dass die Strafe fallen gelassen wird und man den Lohn erhält. Nur dem Gläubigen steht dies zu und dieses Wort darf nur bei dem Schöpfer -erhaben ist Er- verwendet werden. 'Afw bedeutet, dass der Tadel fallen gelassen wird, jedoch erhält man dadurch keinen Lohn.“ Aus „Al-Kulliyat“ (S. 666).

Al-'Askari sagte in „Al-Furuq“ (413-414): „Der Unterschied zwischen 'Afw und Ghufran:

Ghufran beinhaltet, dass die Bestrafung fallen gelassen wird. Und wenn die Bestrafung fallen gelassen wird, dann wird man belohnt. Somit steht Ghufran nur dem Gläubigen zu, dem auch der Lohn zusteht, weshalb dieses Wort nur bei Allah verwendet wird. So wird gesagt: „Ghafara Allahu lak (Möge Allah dir vergeben)“, und es darf nicht gesagt werden: „Ghafara Zaid lak (Möge Zaid dir vergeben)“, bis auf von einer von der Norm abweichenden kleinen Minderheit.

'Afw beinhaltet, dass der Tadel fallen gelassen wird, jedoch wird man nicht belohnt. Deshalb wird das Wort auch beim Diener verwendet, wie: „'Afa Zaid 'an 'Amr (Zaid hat 'Amr verziehen).“ Und wenn er 'Afw macht, dann belohnt er ihn nicht gleich.

Nur werden 'Afw und Gufran, da die Bedeutungen nah beieinander liegen, bei Allahs Eigenschaften als ein und dieselbe Sache gesehen. Wenn man also sagt: „'Afa Allahu 'anhu wa ghafara lahu“, dann haben sie dieselbe Bedeutung.

Und das, worüber diese beiden Wörter hinausgehen, beweist das, was wir sagten. Wenn du sagst: „'afa 'anhu (er hat ihm verziehen)“, dann beinhaltet dies (im arabischen nur), dass du etwas von ihm entfernt hast. Und wenn du sagst: „ghafara lahu“, dann beinhaltet dies, dass du etwas für ihn bestätigt hast.“

Schaikh Al-Islam Ibn Taymiyyah -möge Allah ihm barmherzig sein- sagte: „'Afw beinhaltet, dass Er sein Anrecht ihnen gegenüber fallen lässt und ihnen verzeiht, und Maghfira beinhaltet, dass sie vor dem Bösen ihrer Sünden beschützt werden, dass Er auf sie zu kommt und mit ihnen zufrieden ist. Im Gegensatz zum bloßen 'Afw, denn derjenige, der 'Afw macht, kann verzeihen, doch er muss nicht gleich auf demjenigen, dem er verziehen hat, zugehen und mit ihm zufrieden sein. Somit ist 'Afw, dass man vollkommen von jemandem ablässt, und Maghfira ist Güte, Vorzug und Großzügigkeit.“ Aus „Majmu' Al-Fatawa“ (14/140).

Dadurch wird klar, dass Maghfira weiter als 'Afw geht, nach der richtigeren Ansicht, aufgrund der Güte und Großzügigkeit die darin enthalten sind.

Was die Aussage betrifft, dass Maghfira bedeutet, dass Allah die Sünde vergibt, sie aber im Buch der Taten weiterhin stehen lässt, und dass 'Afw die Vergebung mit Auslöschung der Sünde vom Buch ist, so gibt es diesbezüglich keinen Beweis.

Und Allah weiß es am besten.

Quelle: Islam Q&A