Sonntag 14 Rabii' Ath-Thaany 1442 - 29 November 2020
German

Der Zeitpunkt der Hinabsendung der Sura Al-Fatiha

Frage

Wann wurde die Sura Al-Fatiha hinabgesandt (und offenbart)? Geschah das, nachdem Allah das Gebet zur Pflicht gemacht hat oder davor? Ich würde nur gerne die Erklärung dazu wissen.

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah..

Erstens:

Die Sura Al-Fatiha ist der Ansicht der meisten Gelehrten eine mekkanische Sura, wofür sie folgende Punkte als Beweis heranziehen:

1. Die Beweise gehen alle in diese Richtung, darunter die Aussage Allahs -erhaben ist Er: „Und Wir haben dir doch sieben von den sich wiederholenden Versen gegeben, und (auch) den großartigen Qur'an.“ (Al-Hijr 15:87)

Und diese Verse aus der Sura Al-Hijr sind dem Konsens der Gelehrten nach mekkanische Verse.

Der Prophet -Allahs Segen und Frieden auf ihm- hat erläutert, dass mit „den sieben sich wiederholenden Versen“ die Sura Al-Fatiha gemeint ist, so ist es unabdingbar, dass die Sura Al-Fatiha in Mekka hinabgesandt wurde,

2. Die Verpflichtung des Gebetes ereignete sich in Mekka, wobei das Gebet ohne die Sura A-Fatiha ungültig ist. Einige Gelehrten gingen sogar soweit zu sagen, dass Al-Fatiha überhaupt die erste Sura war, die offenbart wurde. Dies ist jedoch eine schwache Ansicht.

Ibn Taymiyya möge Allah ihm barmherzig sein- sagte: „Die Eröffnung des Buches (sprich Sura Al-Fatiha) wurde zweifelsohne in Mekka hinabgesandt. Und die Aussage desjenigen, der sagt, dass sie in Medina hinabgesandt wurde ist zweifellos falsch.“ [Ende des Zitats aus „Majmu' Al-Fatawa“ (17/190,191)]

Eine Gruppe der Überprüfer (Verifizierer / Muhaqqiqun) haben die Sura Al-Fatiha als mekkansich deklariert, so Ibn Taymiyya, Ibn Kathir, Ibn Hajar, Al-Baydawi, Al-Kawaschi und andere.

Zweitens:

Al-Qurtubi möge Allah ihm barmherzig sein- sagte in „Al-Jami' li Al-Ahkam Al-Quran“ (1/115): „Es gibt keine Meinungsverschiedenheit darüber, dass das Gebet in Mekka zur Obligation wurde. Und niemals vermerkt, dass es im Islam jemals ein Gebet ohne „Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Weltenbewohner“ (Al-Fatiha) gab. Hierauf deuten die Worte des Propheten -Allahs Segen und Frieden auf ihm- hin. „Es gibt kein Gebet ohne Sura Al-Fatiha (wörtl.: „Die Eröffnung des Buches“).

Dies ist eine Information bezüglich des Urteils und nicht bezüglich des Beginns. Und Allah weiß es am besten.“ [Ende des Zitats]

Und Allah weiß es am besten.

Quelle: Islam Q&A