Dienstag 3 Rabii' Ath-Thaany 1440 - 11 Dezember 2018
German

Kann man die Toten wiederbeleben?

75341

Herausgabedatum : 22-02-2016

Gesehenes : 930

Frage

Ist es möglich, einen Toten wiederzubeleben?

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah.

Zu den Wurzeln der gesunden Überzeugung gehört der Iman (Glaube), dass Allah, erhaben sei Er, der Einzige ist, der wiederbeleben und sterben lässt. Und wer behauptet, dass jemand außer Allah, erhaben sei Er, in der Lage zur Wiederbelebung und zur Tötung ist, so hat er Kufr (Unglaube) begangen. Selbst die Götzenanbeter in der Jahiliya (Zeit der Unwissenheit) waren nicht der Meinung, dass ihre Götzen und Gottheiten dazu in der Lage seien.

Allah, erhaben sei Er, sagte: „Wie könnt ihr Allah verleugnen, wo ihr doch tot wart und Er euch dann lebendig gemacht hat, euch hierauf sterben lässt und darauf wieder lebendig machen wird, worauf ihr zu Ihm zurückgebracht werdet?“

[Al-Baqara 2:28]

Und Er, erhaben sei Er, sagte: „Dies, weil Allah die Wahrheit ist und weil Er die Toten wieder lebendig macht und weil Er zu allem die Macht hat“

[Al-Hajj 23:6]

Und Er, erhaben sei Er, sagte: „Und Er ist es, Der euch lebendig gemacht hat, euch hierauf sterben lässt, euch hierauf wieder lebendig macht. Der Mensch ist wahrlich sehr undankbar.“

[Al-Hajj 23:66]

Und Allah, erhaben sei Er, hat die Unfähigkeit der angeblichen Gottheiten verdeutlicht, indem sie weder erschaffen, versorgen, wiederbeleben oder sterben lassen können.

Er, erhaben sei Er, sagte: „Allah ist es, Der euch erschaffen und dann versorgt hat. Hierauf lässt Er euch sterben, hierauf macht Er euch wieder lebendig. Gibt es unter euren Teilhabern einen, der irgendetwas von alledem tut? Preis sei Ihm! Erhaben ist Er über das, was sie (Ihm) beigesellen.“

[Ar-Rum 31:40]

Schaikh Muhammad al-Amin asch-Schanqiti, möge Allah ihm barmherzig sein, sagte:

Seine Aussage, erhaben sei Er, im ehrenvollen Vers: „Gibt es unter euren Teilhabern einen, der irgendetwas von alledem tut? Preis sei Ihm! Erhaben ist Er über das, was sie (Ihm) beigesellen.“ deutet deutlich darauf hin, dass ihre Teilhaber nicht in der Lage sind, etwas von den erwähnten Dingen in dem Vers zu machen, da darunter die Wiederbelebung, die erwähnt wurde („euch erschaffen“) und die Tötung, die wie folgt erwähnt wurde: „Hierauf lässt Er euch sterben“, fallen. Und auch die Auferstehung, die in folgender Aussage erwähnt wurde: „Hierauf macht Er euch wieder lebendig“, und er verdeutlichte dann, dass sie nicht imstande sind, auferstehen zu lassen mit Seiner Aussage, erhaben sei Er: „Sag: Ist unter euren Teilhabern jemand, der die Schöpfung am Anfang macht und sie hierauf wiederholt? Sag: Allah macht die Schöpfung am Anfang und wiederholt sie hierauf. Wie lasst ihr euch also abwendig machen?“

So verdeutlicht Er in vielen Versen, dass der Tod und das Leben allein in Seiner Hand sind, so wie in Seiner, erhaben sei Er, Aussage: „Keiner Seele ist es möglich zu sterben, außer mit Allahs Erlaubnis (und) nach einer befristeten Vorherbestimmung.“

Und in Seiner, erhaben sei Er, Aussage: „Allah wird aber keine Seele zurückstellen, wenn ihre Frist kommt.“

Und in Seiner, erhaben sei Er, Aussage: „Gewiss, Allahs Frist, wenn sie kommt, kann nicht zurückgestellt werden.“

Und in Seiner, erhaben sei Er, Aussage: „Wie könnt ihr Allah verleugnen, wo ihr doch tot wart und Er euch dann lebendig gemacht hat, euch hierauf sterben lässt und hierauf wieder lebendig machen wird.“

Und in Seiner, erhaben sei Er, Aussage: „Sie sagen: ‚Unser Herr, Du hast uns zweimal sterben lassen und zweimal lebendig gemacht‘“ und in vielen weiteren Versen.

Und das Wissen darüber, welches wir hier in diesen Versen an Erklärung erwähnt haben, ist eine selbstverständliche Notwendigkeit in der Religion.

Ende seiner Aussage von seinem Werk „Adwa al-Bayan" (271/6)

Zu den Zeichen von 'Isa (Jesus), dem Sohn der Maria, Allahs Frieden auf ihm, gehörten, dass er mit Allahs Erlaubnis die Toten wiederbeleben konnte, jedoch wäre 'Isa, Allahs Frieden auf ihm, nicht dazu in der Lage gewesen, außer nachdem sein Herr, erhaben sei Er, es wollte.

Allah, erhaben sei Er, sagte: "Und (Er wird ihn schicken) als einen Gesandten zu den Kindern Israils (, zu denen er sagen wird): ‚Gewiss, ich bin ja mit einem Zeichen von eurem Herrn zu euch gekommen: dass ich euch aus Lehm (etwas) schaffe, (was so aussieht) wie die Gestalt eines Vogels, und dann werde ich ihm einhauchen, und da wird es ein (wirklicher) Vogel sein. Und ich werde mit Allahs Erlaubnis den Blindgeborenen und den Weißgefleckten heilen und werde Tote mit Allahs Erlaubnis wieder lebendig machen."

[Aali-Imran 3:49]

Und Er, erhaben sei Er, sagte: "Wenn Allah sagt: „O Isa, Sohn Maryams, gedenke Meiner Gunst an dir und an deiner Mutter, als Ich dich mit dem Heiligen Geist stärkte, so dass du in der Wiege zu den Menschen sprachst und im Mannesalter; und als Ich dich die Schrift, die Weisheit, die Thora und das Evangelium lehrte; und als du aus Lehm mit Meiner Erlaubnis (etwas) schufst, (was so aussah) wie die Gestalt eines Vogels, und ihr dann einhauchtest, und sie da ein (wirklicher) Vogel wurde mit Meiner Erlaubnis; und (als) du den Blindgeborenen und den Weißgefleckten mit Meiner Erlaubnis heiltest und Tote mit Meiner Erlaubnis (aus den Gräbern) herauskommen ließest."

[Al-Maida 5:110]

Was jenen betrifft, der mit Ibrahim (Allahs Frieden auf ihm) debattierte und behauptete, dass er zu der Wiederbelebung und Tötung fähig ist, so ist das von den schwachsinnigen und nichtigen Behauptungen. Aus diesem Grund ging dieser Kafir (Ungläubige) unter, als Ibrahim, Allahs Frieden auf ihm, mit ihm disputierte und die Unwahrheit seiner Behauptung deutlich wurde.

Der Erhabene sagte: "Siehst du nicht jenen, der mit Ibrahim über seinen Herrn stritt, weil Allah ihm die Herrschaft gegeben hatte? (Damals) als Ibrahim sagte: ‚Mein Herr ist Derjenige, Der lebendig macht und sterben lässt.‘ Er sagte: ‚Ich mache lebendig und lasse sterben.‘ Ibrahim sagte: ‚Allah bringt ja die Sonne vom Osten her; so bringe du sie vom Westen her!‘ Da war derjenige, der ungläubig war, verblüfft. Und Allah leitet nicht das ungerechte Volk recht."

[Al-Baqara 2:258]

Niemand von den Menschen kann behaupten, dass er fähig ist, wiederzubeleben und zu töten. Wer das behauptet, so gibt es viele Tote unter den Gesandten, Propheten und den Mächtigen. So soll er sie doch wiederbeleben, wenn seine Behauptung wirklich der Wahrheit entspricht!

Und Allah weiß es am besten.

Sende deine Anmerkungen