Dienstag 3 Rabii' Ath-Thaany 1440 - 11 Dezember 2018
German

Ist das Halten der ‘Iid-Predigt, von der Minbar aus, eine Erneuerung?

Frage

Was ist das Urteil darüber im ‘Iid (Gemeint sind hier die zwei Feiertage der Muslime) die Predigt auf der Minbar (die Kanzel auf der, der Imam predigt) zu halten? Ich hörte von einigen Freunden, dass sie sagten, dass dies eine klare Erneuerung (Bid’ah) sei. Ist das richtig?

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah.

Erstens:

Der Prophet, Allahs Segen und Frieden auf ihm, hat, nach der stärkeren Meinung, noch nie im ‘Iid auf einer Minbar zu den Menschen gepredigt.

Al-Bukhari, möge Allah ihm barmherzig sein, sagte in seinem „Sahih-Werk“ (2/17):

„Kapitel: Das Hinausgehen zum Gebetsplatz ohne Minbar.“

Hierauf überlieferte er (956) von Abu Sa’id Al-Khudri, der sagte:

„Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Frieden auf ihm, pflegte, im Fitr (Fest des Fastenbrechens) und Adha (Opferfest) zum Gebetsplatz zu hinauszugehen. Das erste, womit er begann, war das Gebet, dann wandte er sich ab und stand vor den Menschen, während die Menschen, in ihren Reihen, saßen. Er ermahnte sie, wies sie an und befahl ihnen. Wenn er einen Teil einer Armee aussenden, oder etwas befehlen wollte, tat er es. Dann ging er weg.“

Abu Sa’id sagte: „Die Leute haben dies so gehandhabt, bis ich (einmal) mit Marwan, welcher der Führer Medinas war, zum Adha oder Fitr hinausging. Als wir zum Gebetsplatz ankamen, war da plötzlich eine Minbar, die Kathir ibn As-Salt gebaut hat. Da wollte Marwan auf diese steigen bevor er betete. Ich zog ihn an seinem Gewand, doch er zog mich dann mit, stieg auf und predigte vor dem Gebet. Ich sagte ihm dann: „Ihr habt es verändert, bei Allah!“ Er sagte: „Aba Sa’id, was du weißt, ist vergangen.“ Ich sagte dann: „Bei Allah, was ich weiß ist besser als das, was ich nicht weiß.“ Daraufhin antwortete er: „Die Leute haben nach dem Gebet nicht mit uns gesessen, deshalb hielt ich sie (die Predigt) vor dem Gebet.“

Ibn Al-Qayyim, möge Allah ihm barmherzig sein, sagte:

„Es gab dort keine Minbar, auf die man stieg, und er (der Prophet) ließ die Minbar von Medina nicht herholen. Vielmehr pflegte er, auf der Erde stehend, zu ihnen zu predigen. Jabir sagte: „Ich erlebte mit dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Frieden auf ihm, das Gebet am Tag des ‘Iids. Er begann mit dem Gebet vor der Predigt, ohne Gebetsruf oder Iqaama (Aufruf, damit die Leute zum Gebet aufstehen und sich reihen sollen), dann stand er auf, indem er sich an Bilal lehnte, und befahl, dass man Allah fürchten solle, spornte an Ihm zu gehorchen und ermahnte die Menschen. Hierauf ging er, bis er bei den Frauen war, und ermahnte auch sie.“

Überliefert von Al-Bukhari und Muslim.“ Aus „Zaad Al-Ma’aad“ (1/429).

Ibn Rajab, möge Allah ihm barmherzig sein, sagte:
„Die meisten seiner Predigten hielt er auf der Minbar der Moschee, bis auf die Predigten in den zwei ‘Iid-Tagen und der Hajj-Saison etc.“

Aus „Fath Al-Baari“ (3/403).

Siehe die Antwort der Frage Nr. 49020.

Zweitens:

Solche Dinge sollen kein Anlass für Trennung und Zweitracht zwischen den Muslimen sein. Auch soll man nicht überstürzen und sie als Erneuerung bezeichnen. Und wenn es bloß eine Erneuerung wäre, dann hätte Abu Sa’id, möge Allah mit ihm zufrieden sein, es verworfen, so wie er von Marwan ibn Al-Hakam verworfen hat, dass er die Predigt dem Gebet vorgezogen hat.
Und auch wenn die Leitung, die vom Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm, bestätigt wurde, ist, dass man die Minbar nicht holen soll, so hofft man darauf, dass die Angelegenheit diesbezüglich umfangreich ist. Speziell, wenn die Notwendigkeit es verlangt, dass es im Gebetsplatz eine Minbar für die Predigt gibt.

Ibn Battaal, möge Allah ihm barmherzig sein, sagte in „Scharh Al-Bukhari“ (2/554):

„Aschhab sagte in „Al-Majmuu’ah“, dass das Herausholen der Minbar, in den zwei ‘Iids, umfangreich sei: Wenn man will holt man sie raus, und wenn man will lässt man sie.“

Schaikh Ibn ‘Uthaimin, möge Allah ihm barmherzig sein, wurde gefragt:
„Ist es für den Imam eine Sunnah, dass er im ‘Iid-Gebet auf einer Minbar predigt?“

Er antwortete:
Einige Gelehrte sind der Meinung, dass es eine Sunnah sei, da im Hadith von Jabir, möge Allah mit ihm zufrieden sein, steht, dass der Gesandte, Allahs Segen und Frieden auf ihm, zu den Menschen predigte. Dann sagte er (Jabir): „Hierauf stieg er ab und ging zu den Frauen.“ Sie sagen, dass das Absteigen (arab.: Nuzuul) nur von einem erhöhten Platz sein kann. Und dies ist es wonach man handeln soll.
Andere Gelehrte wiederum sind der Meinung, dass es besser sei die Predigt ohne eine Minbar zu halten.

Die Angelegenheit hier ist, so Allah will, umfangreich.“

Aus „Majmuu‘ Fatawa wa Rasaa`il Ibn ‘Uthaimin“ (12/350).

Und Allah, erhaben sei Er, weiß es am besten.

Sende deine Anmerkungen