Freitag 13 Muharram 1446 - 19 Juli 2024
German

Die Widerlegung desjenigen, der sagt, dass die Frau das Eid-Gebet nicht in der Moschee betet

Frage

Wieso ist es der Frau nicht erlaubt, das Eid-Gebet in der Moschee zu verrichten?

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah..

Wer sagt, dass es der Frau nicht erlaubt sei, das Eid-Gebet in der Moschee zu verrichten?! Wo doch der Prophet - Allahs Frieden und Segen auf ihm - den Frauen das Hinausgehen zum Eid-Gebet anordnete. So wurde über Umm Atiyyah - möge Allah mit ihr zufrieden sein - berichtet, dass sie sagte: „Uns wurde befohlen, zum Eid-Gebet hinauszugehen. Sogar die heranwachsenden Mädchen aus ihrer Zurückgezogenheit zu holen und die menstruierenden Frauen. So hielten sie (die menstruierenden Frauen) sich hinter den Menschen auf und schlossen sich ihrem Takbir und ihren Bittgebeten an, in der Hoffnung auf den Segen und die Reinheit dieses Tages.” Überliefert von Al-Bukhari (Al-Jumuah/918)

Sollte jedoch die Frau menstruieren, so hält sie sich vom Gebetsplatz fern und betritt ihn nicht, doch bezeugt (dennoch) das Gute und die Bittgebete der Muslime und hört der Eid-Predigt zu. Und ihr obliegt es, das Tragen von Schmuck zu meiden und mit alter Kleidung rauszugehen, welche keine Verschönerung darstellt, sodass sie keine Versuchung für die Männer darstellt. Zudem darf sie nicht parfümiert hinausgehen. Abdullah Ibn Al-Mubarak - möge Allah barmherzig mit ihm sein - sagte: „Wenn eine Frau darauf besteht rauszugehen, so sollte ihr der Ehemann dies erlauben, (jedoch nur) mit alter Kleidung und ohne, dass sie sich schmückt. Sollte sie sich dem jedoch verweigern, ist es dem Ehemann erlaubt, ihr das Rausgehen zu verbieten.”

Und Allah weiß es am besten.

Quelle: Schaikh Muhammad Salih al-Munajjid