Dienstag 10 Rabii' Ath-Thaany 1440 - 18 Dezember 2018
German

Zu den Arten des Unglaubens (Kufr) gehört der Kufr des Zweifelns

Frage

Wird eine Person, die im Diesseits Zweifel hegte, aufgrund dieser Überlieferung bestraft, oder ist sie im Unglauben (Kufr) gestorben? Es geht um folgenden Hadith: Wenn diese (Leute) ihre Gräber betreten und die zwei Engel kommen und jeden einzelnen von ihnen befragen, werden sie einiges, woran sie Zweifel hegten, sehen. „Wie ist deine Lage (welcher Religion bist du gefolgt)?“ Er wird sagen: „Ich weiß es nicht.“ Es wird ihm gesagt: „Wer ist dieser Mann?“ Er wird sagen: „Ich weiß es nicht. Ich hörte die Leute etwas sagen, also sagte ich es auch.“ Dann wird ihm ein Zugang (Fenster) zum Paradies geöffnet, und er wird auf dessen Schönheit und sein Inneres schauen. Dann wird ihm gesagt: „Schau was Allah von dir abgewendet hat.“ Dann wird ihm ein Zugang (Lücke) zum Höllenfeuer geöffnet, und er wird zusehen, wie ein Teil von ihr den anderen zerstört. Dann wird ihm gesagt: „Dies ist dein Platz.“ Im Zweifeln hast du dich befunden, im Zweifeln bist du gestorben und darauf wirst du wiedererweckt -so Allah will.“ (Überliefert von Ibn Majah)

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah

Wer an Allah, den Engeln, dem Gesandten, der Wiederauferweckung, dem Paradies, der Hölle, oder etwas worüber Allah und Sein Gesandter -Allahs Segen und Frieden auf ihm- berichtet haben, zweifelt, so ist er ein Ungläubiger (Kafir).
Allah -erhaben ist Er- sagte:
„Und er betrat seinen Garten, während er sich selbst Unrecht tat. Er sagte: "Ich glaube nicht, dass dieser (Garten) jemals zugrunde gehen wird, und ich glaube nicht, dass die Stunde (des Gerichts) sich einstellen wird. Und wenn ich zu meinem Herrn zurückgebracht werde, werde ich ganz gewiss etwas Besseres als ihn als Rückzugsort finden." Sein Gefährte sagte zu ihm, während er sich mit ihm unterhielt: "Verleugnest du denn Denjenigen, Der dich aus Erde, hierauf aus einem Samentropfen erschaffen und hierauf dich zu einem Mann geformt hat?“

[Al-Kahf 18:37]

Muslim (27) überlieferte von Abu Huraira -möge Allah mit ihm zufrieden sein-, dass der Prophet -Allahs Segen und Frieden auf ihm- sagte: „Ich bezeuge, dass niemand das Recht hat angebetet zu werden, außer Allah; Und ich bezeuge, dass ich der Gesandte Allahs bin.“ Ein Diener wird mit diesen Worten seinem Herr nicht begegnen, während er daran keine Zweifel hegt, ohne dass er das Paradies betritt.“

Al-Bukhary (86) und Muslim (905) überlieferten, dass der Prophet -Allahs Segen und Frieden auf ihm- sagte: „Gewiss werdet ihr in euren Gräbern geprüft. Es wird gesagt: „Was weißt du über diesen Mann? Der Gläubige oder der Überzeugte wird sagen: „Er ist Muhammad, der Gesandte Allahs. Er kam uns mit klaren Zeichen und der Rechtleitung, woraufhin wir reagierten und folgten. Er ist Muhammad -drei Mal (werden sie es sagen).“ Dann wird gesagt: „Schlaf den Schlaf eines Rechtschaffenen, denn wir wussten, dass du aus Überzeugung an ihn geglaubt hast.“ Was den Heuchler anbelangt, oder den Zweifler, so wird er sagen: „Ich weiß es nicht. Ich hörte die Leute etwas sagen, so sagte ich es auch.“
Schaikh ˈAbdul ˈAziz Ar-Rajihi -möge Allah ihn bewahren- sagte:
„Durch das Zweifeln begeht der Mensch Unglauben (Kufr). Wenn er an Allah, den Engeln, den Büchern, dem Gesandten, dem Paradies oder dem Höllenfeuer zweifelt, und sagt: „Ich weiß nicht ob es ein Paradies gibt oder nicht, oder ob es eine Hölle gibt oder nicht“- so hat er aufgrund dieses Zweifelns Unglauben begangen.“ [Ende des Zitats]


https://saaid.net/Minute/m51.htm

In diesem Lichte versteht man die Überlieferung von Ibn Majah (4268) in der Abu Huraira vom Propheten -Allahs Segen und Frieden auf ihm- überlieferte, dass er sagte: „Gewiss wird der Verstorbene im Grab landen. Dann wird die rechtschaffene Person in ihrem Grab zum Sitzen aufgerichtet, ohne Schrecken und Panik…“

Im Hadith wird dann erwähnt: „Und die schlechte Person wird zum Sitzen gebracht, in Schrecken und Panik. Dann wird zu ihr gesagt: In welchem Zustand warst du (welche Religion hast du befolgt)?“ Sie wird sagen: „Ich weiß es nicht.“ Es wird dann gesagt: „Wer ist dieser Mann?“ Sie wird sagen: „Ich hörte die Leute etwas sagen, also sagte ich es auch.“ Dann wird ihm ein Fenster zum Paradies geöffnet, und er wird auf dessen Schönheit und Inneres schauen. Es wird ihm dann gesagt: „Schau dir an, was Allah von dir abgewendet hat. Danach wird ihm ein Fenster zur Hölle gezeigt, und er wird zusehen wie ein Teil von ihr den anderen zerstört. Dann wird zu ihm gesagt: „Dies ist dein Platz.“ Im Zweifeln hast du dich befunden, im Zweifeln bist du gestorben und im Zweifeln wirst du auferweckt werden -so Allah will-.“
[Schaikh Al-Albani hat ihn in „Sahih Ibn Majah“ als authentisch (Sahih) klassifiziert]

As-Sindi -möge Allah ihm barmherzig sein- sagte:
„Die Überlieferung belegt, dass derjenige der im Diesseits überzeugt war (Yaqin hatte), in diesem Zustand für gewöhnlich auch sterben wird. Und genauso ist es in Bezug auf das Zweifeln.“ [Ende des Zitats aus „Haschiyah As-Sindi ˈAla Ibn Majah“ (2/568)]

Wer daher bezüglich an einer der Grundlagen des Glaubens (Iman) Zweifel geht und in diesem Zustand des Zweifelns stirbt, so ist er ein Ungläubiger (Kafir), der auf ewig in der Hölle verbleiben wird. Allah akzeptiert von Seinem Diener nur die Überzeugung (Yaqin).

Für mehr nützliche Informationen siehe die Frage Nr. (241045)

Und Allah weiß es am besten.

Sende deine Anmerkungen