Freitag 6 Rabii' Ath-Thaany 1440 - 14 Dezember 2018
German

Was ist der Beweis, dass die längste Frist der Periode 15 Tage beträgt? Und wie lange läuft die längste Frist der Reinheit?

Frage

Was sind die Beweise, auf die sich die Mehrheit der Gelehrten stützen, als sie sagten, dass die längste Frist der Periode zwischen 13 bis 15 Tagen beträgt? Und wie lang läuft die längste Frist der Reinheit bei den meisten Gelehrten? Ich hoffe auf eine Erklärung über alles mit der Erwähnung der Beweise aus dem Koran und der Sunnah.

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah.

Erstens:

Die Gelehrten, möge Allah ihnen barmherzig sein, waren sich über die Festlegung der längsten Frist der Periode uneinig. Das aber, worauf sich die Mehrheit der Gelehrten befand, war, dass die längste Frist 15 Tage beträgt. Und alles, was über 15 Tage hinausgeht, ist eine Istihaada-Blutung (nicht-menstruale Blutung nach der Periode).

Die Mehrheit hat hierbei die Gewohnheit als Beweis genommen, denn gewöhnlich hält die Menstruation der Frau nicht länger als 15 Tage an.

Ibn Qudama, möge Allah ihm barmherzig sein, sagte:

„Unserer Meinung nach wurde (die Menstruation) in der islamischen Gesetzgebung uneingeschränkt überliefert, ohne eine Festlegung. Auch hat sie in der Sprache keine Grenze, genauso in der islamischen Gesetzgebung. Somit müssen wir diesbezüglich auf den Brauch und die Gewohnheit zurückgreifen.

‘Ataa` sagte:

„Ich habe Frauen gesehen, die nur einen Tag ihre Periode hatten, und welche, die sie 15 lang hatten.“

Ahmad sagte:

„Yahya ibn Adam berichtete mir, dass er Scharik sagen hörte: „Bei uns gibt es eine Frau, die jeden Monat durchgehend 15 Tage lang ihre Periode hat.“

Aus „Al-Mughni“ (225/1).

Schaikh Ibn ‘Uthaimin, möge Allah ihm barmherzig sein, sagte:

„Mit der Aussage, dass „die längste Zeit 15 Tage beträgt“, ist längste Zeit der Periode gemeint.

Sie führen hier die Gewohnheit als Beweis. Gemeint ist, dass die Periode der Frau gewöhnlich nicht länger als 15 Tage anhält.

Und alles, was über diese Frist hinausgeht, beansprucht die meiste Zeit des Monats, und es kann nicht sein, dass die Zeit der Reinheit kürzer als die der Periode ist.

Wenn sie also 16 Tage beträgt, beträgt die Zeit der Reinheit 14 Tage, jedoch kann die Zeit der Blutung nicht länger als die der Reinheit sein.

Laut den Gelehrten, wenn das Blut konstant von der Frau austritt und nicht stoppt, gilt sie als Mustahaada, denn die meiste Zeit des Monats erhält das Urteil eines gesamten Monats. Und das, was über den 15. Tag hinausgeht, ist Istihaada. Wenn also die Blutung einer Frau länger als 15 Tage anhält, gilt dies als Istihaada.“

Aus „Asch-Scharh Al-Mumti‘“ (471/1).

In der Antwort auf die Fragen Nr. 5595 und Nr. 65570 kam bereits zuvor, dass die stärkere Meinung ist, dass es, weder für die längste noch für die kürzeste Dauer der Periode eine Festlegung gibt.

Zweitens:

Die Gelehrten waren sich über die Festlegung der kürzesten Dauer der Reinheit, zwischen zwei Perioden, uneinig. In der Antwort auf die Frage Nr. 221997 kam bereits zuvor, dass es, für die kürzeste Zeit, keine Festlegung gibt.

Was die längste Dauer der Reinheit, zwischen zwei Perioden, betrifft, so gibt es auch für diese Zeit keine Festlegung, laut dem Konsens der Gelehrten.

In „Adhwaa` Al-Bayaan“, von Schaikh Muhammad Al-Amin Asch-Schanqiti, möge Allah ihm barmherzig sein, steht:

„Wir haben mehrmals zuvor erwähnt, dass die längste Dauer der Reinheit, laut Konsens, keine Grenze hat. An-Nawawi sagte in „Scharh Al-Muhadhdhab“: „Der Beweis für den Konsens ist die Untersuchung, da dies vorhanden und sichtbar ist.“

Zu den anziehendsten Überlieferungen, die Al-Qadi Abu At-Tayyib, in seinem Kommentar, überlieferte, gehört, dass er sagt: „Eine Frau berichtete mir von ihr Schwester, dass sie jedes Jahr nur an einem Tag und einer Nacht ihre Periode hat, obwohl sie gesund ist, schwanger werden, Kinder gebären und 40 Tage lang ihr Wochenbett haben kann.““

In „Nail Al-Ma`aarib bi Scharh Dalil At-Taalib“ (105/1), steht:

Mit: „Es gibt, für die längste Zeit, keine Grenze“, ist die längste Zeit der Reinheit, zwischen zwei Perioden, gemeint. Denn für die längste Zeit wurde keine Festlegung von der islamischen Gesetzgebung überliefert und weil es Frauen gibt, die einen ganzen Monat, drei Monate, ein Jahr lang oder länger rein sein können. Es gibt auch welche, die grundsätzlich keine Periode haben.“

Und Allah weiß es am besten.

Sende deine Anmerkungen