Mittwoch 11 Muharram 1446 - 17 Juli 2024
German

Die kleinen und großen Zeichen der Stunde

Frage

Was sind die kleinen und großen Zeichen der Stunde (Tag der Auferstehung)?

Zusammengefasste Antwort

Die Zeichen des Jüngsten Tages und seine Anzeichen sind jene, die seinem Auftreten vorausgehen und auf seine Nähe hinweisen. Es hat sich etabliert (unter den Gelehrten), sie in kleinere und größere Zeichen zu unterteilen. Kleine Zeichen des Jüngsten Tages: 1. Die Sendung des Propheten (Muhammad) - Allahs Frieden und Segen auf ihm. 2. Sein Tod, Allahs Frieden und Segen auf ihm. 3. Die Eroberung von Jerusalem (arab. Bayt Al-Maqtis). 4. Die Plage von 'Amwas', einer Stadt in Palästina. 5. Die Zunahme von Reichtum und die Vernachlässigung der Spende. 6. Das Erscheinen von Versuchungen (arab. Fitan). 7. Das Auftreten von angeblichen Propheten. 8. Das Erscheinen des Feuers von Hijaz. 9. Der Verlust von Vertrauen. 10. Der Verlust von Wissen und das Aufkommen von Unwissenheit. 11. Die Verbreitung von Unzucht. 12. Die Ausbreitung von Zinsgeschäften. 13. Das Auftreten von Musikinstrumenten. 14. Der vermehrte Konsum von Alkohol. 15. Die Schafhirten werden in der Errichtung von Gebäuden übertreiben. Große Zeichen des Jüngsten Tages - Zehn Zeichen: 1. Der Antichrist (arab. Ad-Dajjal). 2. Die Herabsendung von ‘Isa, Sohn der Maria - Friede sei mit ihm. 3. Das Erscheinen von Gog und Magog (arab. Ya’gug und Ma’gug). 4. Drei Erdbeben: Eins im Osten, eins im Westen und eins über der Arabischen Halbinsel. 5. Der Rauch (arab. Ad-Dukhan). 6. Der Sonnenaufgang im Westen. 7. Das Erscheinen des Tieres. 8. Das Feuer, das die Menschen zu ihrem Versammlungsort führt.

Alles Lob gebührt Allah..

Bedeutung der Zeichen des Jüngsten Tages

Die Zeichen des Jüngsten Tages und ihre Anzeichen sind jene, die dem Auftreten des Jüngsten Tages vorausgehen und auf seine Nähe hinweisen. Es hat sich (unter den Gelehrten) etabliert, sie in kleinere und größere Zeichen zu unterteilen.

Die kleineren Zeichen - im Allgemeinen - treten lange Zeit vor dem Eintritt des Jüngsten Tages auf. Einige sind bereits eingetreten und vergangen, können sich wiederholen oder sind weiterhin vorhanden und entwickeln sich. Andere sind bis jetzt noch nicht eingetreten, werden jedoch gemäß den Aussagen Wahrhaftigen und Bestätigten (Propheten Muhammad) - Allahs Frieden und Segen auf ihm - in der Zukunft eintreten.

Die größeren Zeichen hingegen sind große Ereignisse, deren Erscheinen auf die Nähe des Jüngsten Tages hinweist, und es bleibt nur eine kurze Zeitspanne bis zu diesem gewaltigen Tag.

Die kleinen Zeichen des Jüngsten Tages

Die kleinen Zeichen der Stunde sind zahlreich und wurden in vielen authentischen Überlieferungen erwähnt. Wir werden sie in einem zusammenhängenden Kontext ohne die genaue Nennung der Überlieferungen erwähnen, da der Platz begrenzt ist. Wir verweisen diejenigen, die eine vertiefte Kenntnis und die Beweise dieses Themas wünschen, auf verlässliche spezialisierte Bücher, darunter „Al-Qiyamah As-Sughra" von Sheikh Umar Suleiman Al-Ashqar und das Buch „Ashrat As-Sa'ah" von Sheikh Yusuf Al-Wabil.

Von den kleinen Zeichen der Stunde:

1. Die Sendung des Propheten (Muhammad) - Allahs Frieden und Segen auf ihm.

2. Sein Tod, Allahs Frieden und Segen auf ihm.

3. Die Eroberung von Jerusalem (arab. Bayt Al-Maqtis).

4. Die Plage von 'Amwas', einer Stadt in Palästina.

5. Die Zunahme von Reichtum und die Vernachlässigung der Spende.

6. Das Erscheinen von Versuchungen (arab. Fitan). Zu den Fitna, die zu Beginn der islamischen Zeit auftraten, gehören: Die Ermordung von Uthman - Allahs Wohlgefallen auf ihm - die Schlacht von Al-Jamal und Siffin, das Erscheinen der Khawarij, die Schlacht von Al-Harra, und die Fitna bezüglich der Behauptung, dass der Quran erschaffen sei.

7. Das Auftreten von angeblichen Propheten. Zu ihnen zählt „Musailimah der Lügner” (arab. Al-Kadhab) und „Al-Aswad Al-Ansi.”

8. Das Erscheinen des Feuers von Hijaz. Dieses Feuer erschien in der Mitte des siebten islamischen Jahrhunderts im Jahr 654 n.H. Es war ein gewaltiges Feuer, und die Gelehrten, die zu dieser Zeit lebten und nach ihnen, haben es ausführlich beschrieben. An-Nawawi - möge Allah barmherzig mit ihm sein - sagte: „In unserer Zeit trat ein Feuer in der Stadt auf, im Jahr 654, und es war ein sehr gewaltiges Feuer östlich der Stadt, hinter Al-Harra. Die Kenntnis davon war weit verbreitet unter den Menschen von Sham (Großsyrien) und anderen Ländern, und mir wurde von den Menschen in der Stadt davon berichtet."

9. Der Verlust von Ehrlichkeit und ein Beispiel dafür ist die Übertragung von Angelegenheiten der Menschen an Unbefugte, die nicht in der Lage sind, sie zu verwalten.

10. Der Verlust von Wissen und das Aufkommen von Unwissenheit und dies geschieht durch den Verlust der Gelehrten, wie es in den beiden authentischen Hadith-Sammlungen (Sahih Al-Bukhari und Sahih Muslim) steht.

11. Die Verbreitung von Unzucht.

12. Die Ausbreitung von Zinsgeschäften.

13. Das Auftreten von Musikinstrumenten.

14. Der vermehrte Konsum von Alkohol.

15. Die Schafhirten werden in der Errichtung von Gebäuden übertreiben.

16. Die Geburt der Gemeinschaft (arab. Ummah) durch ihre Sklaven, wie dies in den authentischen Hadith-Sammlungen bestätigt wurde. In Bezug auf diese Hadith-Aussage gibt es Aussagen von den Gelehrten, und Ibn Hajar wählte aus und sagte, dass die Missachtung gegenüber den Kindern zunehmen wird, so dass das Kind seine Mutter behandelt, als ob er ihr Herr wäre, mit Beleidigungen und Beschimpfungen.

17. Die Zunahme von Morden.

18. Die Zunahme von Erdbeben.

19. Das Auftreten von Erdbeben, Verwandlungen und Steinigungen.

20. Das Erscheinen von Frauen, die nackt, aber scheinbar bekleidet sind.

21. Die Wahrhaftigkeit der Träume des Gläubigen.

22. Die Häufigkeit falscher Zeugnisse und das Verschweigen der Wahrheitszeugnisse.

23. Die Vermehrung der Frauen.

24. Die Rückkehr des Landes der Araber zu Wiesen und Flüssen.

25. Die Offenlegung des Euphrats durch einen Berg aus Gold.

26. Das Sprechen von Tieren und nichtmenschlichen Dingen.

27. Die Zunahme der Römer und ihr Kampf gegen die Muslime.

28. Die Eroberung von Konstantinopel.

Die großen Zeichen des Jüngsten Tages

Die großen Anzeichen für das Jüngste Gericht; diese sind jene, die der Prophet - Allahs Frieden und Segen auf ihm - in der Überlieferung von Hudhaifah erwähnt hat, und es sind zehn Zeichen: Der Dajjal (der falsche Messias), die Herabsendung von ‘Isa Sohn Marias - Allahs Frieden auf ihm -, die Erscheinung von Gog und Magog (arab. Ya’gug und Ma’gug), drei Erdbeben: eins im Osten, eins im Westen und eins auf der Arabischen Halbinsel, der Rauch, das Aufgehen der Sonne im Westen, das Auftreten eines Tieres, das Feuer, das die Menschen zu ihrem Versammlungsort treibt. Diese Zeichen werden in aufeinanderfolgender Reihenfolge auftreten, und wenn das erste dieser Zeichen erscheint, werden die anderen in seiner Folge folgen.

Muslim überliefert über Hudhayfa Al-Ghifari - möge Allah zufrieden mit ihm sein -, dass er sagte: Der Prophet - Allahs Frieden und Segen seien auf ihm - unterrichte uns, während wir miteinander sprachen. So fragte er: „Was besprecht ihr?" Sie antworteten: „Wir besprechen die Stunde (die Zeichen des Jüngsten Gerichts)." Er sagte: „Sie wird nicht eintreten, bis ihr zehn Zeichen seht." Dann erwähnte er den Rauch, den Dajjal, das Tier, das Aufgehen der Sonne im Westen, die Herabsendung von Isa, dem Sohn der Maria (Friede sei mit ihm), und das Erscheinen von Ya'gug und Ma'gug (Gog und Magog), sowie drei Erdbeben: eins im Osten, eins im Westen und eins auf der Arabischen Halbinsel. Das letzte dieser Zeichen wird ein Feuer sein, das aus dem Jemen hervorkommt und die Menschen zu ihrem Versammlungsort treibt. (Muslim)

Erscheinen die Anzeichen des Jüngsten Gerichts in einer bestimmten Reihenfolge?

Es gibt keinen klaren und authentischen Text, der die genaue Reihenfolge dieser Zeichen festlegt. Die Reihenfolge einiger Zeichen wird aus verschiedenen Texten abgeleitet.

Der Gelehrte Sheikh Muhammed As-Salih Al-Uthaymin - möge Allah ihm barmherzig sein - wurde gefragt:

Erscheinen die Zeichen der großen Stunde in einer bestimmten Reihenfolge?

Er antwortete:

„Einige der großen Anzeichen des Jüngsten Gerichts sind geordnet und bekannt, während andere nicht geordnet sind und ihre Reihenfolge unbekannt ist. Unter den geordneten Zeichen sind die Herabsendung von Isa, dem Sohn der Maria, und das Erscheinen von Ya'gug und Ma'gug (Gog und Magog), sowie der Dajjal. Denn der Dajjal wird gesandt werden, dann wird Isa, der Sohn der Maria, herabkommen, ihn töten und dann werden Ya'gug und Ma'gug erscheinen.”

Der Gelehrte As-Saffarini - möge Allah barmherzig mit ihm sein - hat in seiner Glaubenslehre diese Zeichen geordnet. Einige dieser Reihenfolgen beruhigen die Seele, andere hingegen nicht. Die genaue Reihenfolge ist für uns (jedoch) nicht von Belang. Was für uns von Bedeutung ist, ist, dass es bedeutende Zeichen für das Jüngste Gericht gibt, und wenn sie eintreten, nähert sich die Stunde. Allah hat für die Stunde Zeichen gesetzt, denn es handelt sich um ein wichtiges Ereignis, das die Menschen auf seine Nähe aufmerksam macht.

(Ende von „Majmu' Al-Fatawa" 2/Frage Nr. 137).

Und Allah weiß es am besten.

Quelle: Islam Q&A