Montag 12 Rabii' Ath-Thaany 1441 - 9 Dezember 2019
German

Das Urteil über den Verzehr von Käse, wenn der Ursprung des Labs unbekannt ist

Frage

Was ist das Urteil über Substanz „Lab“, welche in vielen Käsesorten vorhanden ist, die wir kaufen aber nicht wissen von wo sie entnommen wird?

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah.

Die Substanz, die im Käse eingefügt wird, ist Lab. Diese ist eine weißgelbliche Substanz in einem Hautgefäß, die aus dem Bauch eines Kalbs oder eines noch gestillten Lamms gewonnen wird. Es wird nur ein kleiner Teil davon in die Milch eingefügt, wodurch es sich damit verbindet und zu Käse wird.

Siehe „Al-Mausu'ah Al-Fiqhiyyah“ (5/155).

Das Urteil über das Lab unterscheidet dahingehend woher es gewonnen wird. Wenn es aus einem auf islamische Weise geschächteten Tier gewonnen wird, ist es rein und essbar. Doch wenn es von einem verendeten Tier oder einem Tier, das nicht auf islamische Weise geschächtet wurde, gewonnen wird, dann gibt es hier eine Meinungsverschiedenheit zwischen den Rechtsgelehrten. So ist die Mehrheit, unter den Malikiten, Schafi'iten und Hanbaliten, der Ansicht, dass es unrein ist. Abu Hanifah und Ahmad, in einer anderen Überlieferung, aber sind der Ansicht, dass es rein ist. Und diese Ansicht bevorzugte Schaikh Al-Islam Ibn Taymiyyah -möge Allah ihm barmherzig sein. Er sagte in „Al-Fatawa“ (21/201): „Am ehesten ist richtig, dass ihr (die Sonnenanbeter) Käse erlaubt ist und dass das Lab und die Milch eines verendeten Tieres rein sind.“

Er sagte auch (35/154):
„Was den Käse betrifft, der aus ihrem (einige Batini-Gruppen, die Ungläubige sind) Lab hergestellt wird, so gibt es diesbezüglich zwei bekannte Ansichten unter den Gelehrten, wie bei dem Lab des Verendeten, dem des geschächteten Tieres der Sonnenanbeter und dem des geschächteten Tieres der Franken, über die gesagt wird, dass sie ihr Vieh nicht schächten würden. So ist die Ansicht von Abu Hanifah und Ahmad, in einer von zwei Überlieferungen, dass dieser Käse erlaubt sei, da das Lab des Verendeten, nach dieser Ansicht, erlaubt sei. Denn das Lab verendet nicht durch den Tod des Viehs. Und die Berührung eines Gefäßes, das im Innern unrein ist, macht es auch nicht unrein. Die Ansicht von Malik, Asch-Schafi'i und Ahmad, in der anderen Überlieferung, aber ist, dass dieser Käse unrein ist, da das Lab bei diesen Leuten unrein ist, denn die Milch des Verendeten und dessen Lab ist bei ihnen unrein. Und wenn von jemandem das geschächtete Tier nicht gegessen wird (da es verboten ist), so zählt sein Vieh als verendetes. Und jeder von ihnen argumentiert mit Überlieferungen, die sie von den Prophetengefährten haben. Was die Leute der ersten Ansicht angeht, so überlieferten sie, dass sie (die Prophetengefährten) den Käse der Sonnenanbeter aßen. Und die Leute der zweiten Ansicht überlieferten, dass sie den Käse aßen, von dem sie ausgingen, dass dieser von den Christen sei. Somit ist diese Angelegenheit eine Angelegenheit des Ijtihad und dem Befolger der Gelehrten steht es zu demjenigen zu folgen, der ein Rechtsurteil, entsprechend einer der beiden Ansicht, erlässt.“

Und wenn das die stärkere Ansicht ist, dann besteht kein Problem darin den Käse zu verzehren, der daraus hergestellt wird, da es egal ist, ob du den Ursprung des Labs kennst, und dass es aus einem geschächteten Tier oder einem nicht-geschächteten Tier stammt, oder ob du ihn nicht kennst.

Und Allah weiß es am besten.

Sende deine Anmerkungen