Samstag 7 Rabii' Ath-Thaany 1440 - 15 Dezember 2018
German

Die Beschreibung des Gebets der Beisetzung (Salat al-Janaza)

Frage

Ich hoffe, dass Sie mir die Beschreibung des Gebets der Beisetzung so darlegen, wie es über den Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm, bestätigt wurde, da viele Menschen darüber nichts wissen.

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah

Die Beschreibung des Gebets der Beisetzung haben bereits der Prophet, Allahs Segen und Frieden auf ihm, und seine Gefährten, möge Allah mit ihnen zufrieden sein, dargelegt.

Diese ist, dass man erst den Takbir ausspricht, dann bei Allah, vor dem gesteinigten/verfluchten Satan, Zuflucht sucht, alsdann spricht man die Basmalah (Bismillahir Rahmanir Rahim) aus und daraufhin rezitiert man die Sure Al-Fatiha (1.) und eine kurze Sure oder einige Verse.

Danach spricht man (ein zweites Mal) den Takbir aus, spricht für den Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm, so Segenswünsche aus, wie man es am Ende des Gebets macht.

Dann spricht man ein drittes Mal den Takbir aus und betet für den Toten. Am besten ist es, wenn man sagt:

„Allahumma ighfir li Hayyinaa wa Mayyitinaa wa Schaahidinaa wa Ghaa`ibinaa wa Saghiirinaa wa Kabiirinaa wa Dhakarinaa wa Unthaanaa. Allahumma man ahyaytahu minnaa fa ahyihi ‘alal Islaam wa man tawaffaitahu minnaa fa tawaffahu ‘alal Imaan. Allahumma ighfir lahu wa irhamhu wa ‘aafihi wa’fu ‘anhu wa akrim Nuzulahu wa wassi‘ Mudkhalahu waghsilhu bil Maa`i wath Thalji wal Barad wa naqqihi minal Khataayaa kama yunaqqath Thaubul Abyadu minad Danasi. Allahumma Abdilhu Daaran khairan min Daarihi wa Ahlan khairan min Ahlihi. Allahumma Adkhilhul Jannata wa A’idh hu min ‘adhaabil Qabr wa min ‘adhaabin Naari wafsah lahu fii Qabrihi wa nawwir lahu fiihi. Allahumma laa tahrimnaa Ajrahu wa la tudillanaa ba’dahu.“

(O Allah, vergib unserem Lebendigem, unserem Toten, unserem Anwesenden, unserem Abwesenden, unserem kleinen/jungen, unserem Alten, unserem Mann und unserer Frau. O Allah, wem Du von uns das Leben schenkst, so schenke ihm das Leben im Islam und wen Du sterben lässt, so lasse ihn, sich im Imaan/Glauben befindend, sterben. O Allah, vergib ihm, erbarme Dich seiner, bewahre ihn, verzeih ihm, ehre seine Herberge, erweitere seinen Eingang, wasche ihn mit Wasser, Schnee und Hagel und reinige ihn von Fehltritten, so wie die weiße Kleidung von Unreinheiten gereinigt wird. O Allah, ersetze ihm sein Haus durch ein besseres Haus und ersetze ihm seine Familie durch eine bessere Familie. O Allah, lass ihn ins Paradies eintreten, gewähre ihm vor der Strafe im Grab und der Strafe im Höllenfeuer Zuflucht, mache ihm sein Grab geräumig/weit und erleuchte es für ihn. O Allah, verwehre uns nicht seinen Lohn und leite uns nach ihm nicht in die Irre.).

All dies wurde vom Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm, bewahrt/auswendig gelernt. Und wenn man für ihn andere Bittgebete spricht, so besteht darin kein Problem, wie wenn man sagt:

„Allahumma in kaana Muhsinan fa zid fii Ihsaanihi wa in kaana musii`an fa tajaawaz ‘an Sayyi`aatihi. Allahumma Ighfir lahu wa thabbit hu bil Qaul Ath-Thaabit.“

(O Allah, wenn er wohltätig war, dann vermehre seine Wohltätigkeit, und wenn er sündig war, dann siehe über seine Sünden hinweg. O Allah, vergib ihm und festige ihn durch das beständige Wort.).

Danach spricht man den vierten Takbir aus und bleibt etwas stehen. Anschließend spricht man einmal den Taslim auf der rechten Seite aus, indem man sagt: „As-Salaamu ‘alaikum wa Rahmatullah.“ (der Friede sei auf euch und Allah Barmherzigkeit.).

Quelle: Aus dem Buch: „Majmuu‘ Fatawa wa Maqalat mutanawwi’ah“, Band 13, S. 141, vom ehrenwerten Schaikh ‘Abdul ‘Aziz ibn ‘Abdillah ibn Baaz, möge Allah ihm, barmherzig sein

Sende deine Anmerkungen