Sonntag 8 Rabii' Ath-Thaany 1440 - 16 Dezember 2018
German

Fehler, die sich im Weihezustand während der großen Pilgerfahrt (Hajj) am „Yaum At-Tarwiyah“ ereignen

Frage

Wenn der achte Tag (vom Monat Dhul-Hijjah) hereinbricht, bemerken wir bei einigen Menschen zwei Dinge:
1. Sie treten in den Weihezustand (Ihram) für die Hajj ab der heiligen Mosche (Al-Masjid Al-Haram an) ein
2. Sie ziehen nicht die Weihekleidung (Ihram) an, welche sie für die Verrichtung der kleinen Pilgerfahrt (ˈUmrah) anzogen.

Ist so ein Vorgehen richtig oder falsch?

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah.

Dieses gehört zu den Fehlern, die sich während des Weihezustandes (Ihram) für die Hajj ereignen. Wir werden einige Details davon an sprechen.

Schaikh Muhammad Ibn ˈUthaimin -möge Allah ihm barmherzig sein- sagte:
Erstens:
„Einige Menschen glauben, dass sie ab der heiligen Moschee (Al-Masjid Al-Haram) in den Weihezustand (Ihram) eintreten müssen. So lässt sich beobachten, wie manch einer seine Weihekleidung (Ihram) mit sich zur heiligen Moschee trägt, um diese dort anzulegen. Diese Annahme ist falsch, da es nicht verpflichtend ist ab Al-Masjid Al-Haram in den Weihezustand einzutreten. Vielmehr gehört es für den Pilger zur Sunnah, dass er von dort aus in den Weihezustand eintritt, wo er sich aufhält. Als die Prophetengefährten, die aus dem Weihezustand für die ˈUmrah, auf Befehl des Propheten -Allahs Segen und Frieden auf ihm-, austraten, gingen sie nicht zu Al-Masjid Al-Haram, um dort in den Weihezustand für die Hajj am Yaum At-Tarwiyah einzutreten bzw. die Weihekleidung (Ihram) anzulegen. Vielmehr hat jeder einzelne von ihnen seine Weihekleidung dort angelegt, wo er sich gerade befand. Dies geschah zur Zeit des Gesandten Propheten -Allahs Segen und Frieden auf ihm-, und daher ist es Sunnah. Die Sunnah für den Pilger, der in den Weihezustand für die Hajj eintreten will, ist, dass er die Weihekleidung dort anlegt, wo es sich aufhält, ungeachtet dessen, ob dies in Mekka oder Mina ist, wie es einige Leute heutzutage tun, wenn sie sich nach Mina begeben, um ihren Platz dort einzunehmen.

Zweitens:
Einige Pilger glauben, dass es ungültig ist, die Weihekleidung, welche sie für die ˈUmrah verwendeten, auch für die Hajj zu benutzten, außer dass sie gewaschen wurde. Das ist ebenfalls falsch, weil für die Weihekleidung nicht vorausgesetzt wird, dass sie neu oder sauber sein muss. Es ist richtig, je sauberer die Kleidung ist, desto besser ist es. Was jedoch die Sache anbelangt, dass die Annahme des Zustands in dieser Kleidung ungültig ist, weil sie für den Weihezustand der ˈUmrah verwendet wurde, so ist das bloß eine Vermutung und nicht richtig. Das ist, was mir im Augenblick in den Sinn gekommen ist, bezüglich der Fehler, die seitens einiger Pilger während des Weihezustands für die Hajj, begangen werden.“

Und Allah weiß es am besten.

Quelle: Aus dem Buch „Dalil Al-Akhtaa` allati yaqa’u fiha al-Haaj wa al-Mu’tamir“

Sende deine Anmerkungen