Dienstag 3 Rabii' Ath-Thaany 1440 - 11 Dezember 2018
German

Der Vorzug des Tags des Opferfestes

Frage

Gibt es für den 10. Dhul Hijjah spezielle Vorzüge?

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah.

Als der Prophet, Allahs Segen und Frieden auf ihm, nach Medina kam, hatten sie zwei Tage, in denen sie gespielt haben. So sagte er:

„Gewiss, Allah hat diese für euch mit besseren getauscht: dem Tag des Fastenbrechens und den Tag des Opferfestes.“

Überliefert von Abu Dawud (1134) und Al-Albaani stufte dies in „As-Silsila As-Sahiha“ (2021) als authentisch ein.

Allah hat für diese Nation die zwei Tage des Spielens und der Unterhaltung mit zwei Tagen des Gedenkens, des Dankens und der Vergebung getauscht.

Somit haben die Gläubigen im Diesseits drei Feiertage:

Ein Feiertag, der sich jede Woche wiederholt, und zwei Tage die jedes Jahr jeweils ein Mal kommen, ohne dass sie sich im Jahr wiederholen.

Was den Feiertag angeht, der sich jede Woche wiederholt, so ist es der Freitag.

Und was die zwei Feiertage betrifft, die sich im Jahr nicht wiederholen, vielmehr kommt jeder einzelne von ihnen nur ein Mal im Jahr.

Der eine ist das Fest des Fastenbrechens vom Fasten im Ramadan. Dieser kommt nach Vervollständigung des Fastens im Ramadan, was die dritte Säule im Islam ist. Wenn die Muslime das Fasten in ihrem Monat, das ihnen auferlegt wurde, vervollständigt haben, hat Allah ihnen nach dem Vervollständigen ihres Fastens einen Feiertag angeordnet, in dem sie sich treffen, um Allah zu danken, Seiner zu gedenken und Ihn für das zu verherrlichen, wozu Er sie rechtleitete. Außerdem ordnete Er ihnen an in diesem Feiertag zu beten und zu spenden.

Das zweite Fest ist das Opferfest, welches am 10. Dhul Hijjah stattfindet. Dieses ist das größere und bessere Fest. Es folgt nachdem man die Hajj vollendet hat. Wenn die Muslime ihre Hajj vollendet haben, wird ihnen vergeben.

Der Tag von ‘Arafah ist der Tag, in dem man vor dem Höllenfeuer befreit wird. So befreit Allah diejenigen vor dem Höllenfeuer, die bei ‘Arafah stehen und diejenigen, von den Bewohnern der verschiedenen Regionen unter den Muslimen, die nicht dort stehen. Aus diesem Grund wurde der Tag, der nach ihm kommt, zu einem Feiertag für alle Muslime, in allen Ländern, egal wer die Saison bezeugt oder nicht.

Für jeden wurde bestimmt sich Ihm, durch eine Zeremonie, zu nähern, welche das Austreten lassen vom Blut der Opfertiere ist.

Zusammengefasst sind die Vorzüge dieses Tages folgende:

1. Es ist bei Allah der beste Tag:

Ibn Al-Qayyim, möge Allah ihm barmherzig sein, sagte in „Zad Al-Ma’ad“ (54/1):

„Der Tag des Opferfestes ist bei Allah der beste Tag, welcher der Tag der größeren Hajj ist, so wie es im „Sunan“ von Abu Dawud (1765) vom Propheten, Allahs Segen und Frieden auf ihm, überliefert wurde, dass er sagte: „Gewiss, der gewaltigste Tag bei Allah ist der Tag des Opferfestes.“

Al-Albaani stufte dies in „Sahih Abi Dawud“ als authentisch ein.

2. Es ist der Tag der größeren Hajj:

Ibn ‘Umar, möge Allah mit ihm zufrieden sein, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Frieden auf ihm, am Tag des Opferfestes, zwischen den Jamaraat, in der Hajj, die er verrichtete, stand, und sagte: „Dies ist der Tag der größeren Hajj!“

Überliefert von Al-Bukhari (1742).

Dies ist so, da die meisten Taten in der Hajj an diesem Tag verrichtet werden. In ihm verrichten die Pilger folgendes:

a) Das Bewerfen der Jamrah Al-‘Aqabah.

b) Das Schlachten.

c) Das Rasieren oder Kürzen (der Haare).

d) Den Tawaaf.

e) Den Sa’i.

3. Es ist der Feiertag der Muslime:

Der Prophet, Allahs Segen und Frieden auf ihm, sagte: „Der Tag von ‘Arafah, der Tag des Opferfestes und die Taschriq-Tage sind Feiertage von uns, den Leuten des Islams. Es sind Tage des Essens und des Trinkens.“

Überliefert von At-Tirmidhi (773) und Al-Albaani stufte dies in „Sahih At-Tirmidhi“ als authentisch ein.

Und Allah weiß es besser.

Sende deine Anmerkungen