Dienstag 16 Ramadhaan 1440 - 21 Mai 2019
German

Der Ruf zu den beiden 'Id-Gebeten

Frage

Welche Ansicht haben Sie über die Verwendung von einem Mikrofon, vor den beiden 'Id-Gebeten, um die Muslime zur Teilnahme aufzurufen/einzuladen, ihnen zu erklären, dass es ein obligatorisches Gebet ist, und dass es darin sechs Takbirat gibt?

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah.

Zur Leitung des Gesandten Allahs -Allahs Segen und Frieden auf ihm- gehört, dass nicht zu den beiden 'Id-Gebeten, bevor diese verrichtet werden, gerufen wird. Weder, damit sie zum Gebetsplatz kommen noch damit sie das Urteil dieses Gebets verstehen. Und dies sollte man nicht machen, weder mit dem Mikrofon noch mit etwas anderem. Denn die Zeit dieser beiden Gebete ist, und alles Lob gebührt Allah, bekannt. Und Allah -erhaben ist Er- sagte: „Ihr habt ja im Gesandten Allahs ein schönes Vorbild, (und zwar) für einen jeden, der auf Allah und den Jüngsten Tag hofft.“ [Al-Ahzab:21]

Die Autoritätspersonen, unter den Richtern und Gelehrten, sollten den Muslimen das Urteil über dieses Gebet, noch bevor es stattfindet, erklären. Sie sollten ihnen auch die Art und Weise davon und was darin nötig ist, sowohl davor als auch danach, erklären, damit sie vorbereitet zum Gebetsplatz, zur (richtigen) Gebetszeit, kommen und das Gebet auf richtige Art und Weise verrichten.

Und bei Allah ist der Erfolg.

Quelle: „Al-Lajnah Ad-Daimah Lil Buhuth Al-'Ilmiyah wal Ifta“ (8/313).

Sende deine Anmerkungen