Mittwoch 14 Rabii' Al-Awwal 1443 - 20 Oktober 2021
German

Die Periode im Ramadan zu stoppen

Frage

Einige Frauen nehmen im Ramadan vorsätzlich Pillen, die die Periode verhindern. Sie wollen damit nach Ramadan nichts nachholen. Ist das erlaubt und gibt es darin Einschränkungen, damit diese Frauen es nicht machen?

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah..

Ich bin der Ansicht, dass die Frau es nicht tun und so bleiben soll, wie Allah -der Mächtige und Gewaltige- es für die Töchter Adams bestimmt und geschrieben hat. Allah -erhaben ist Er- hat diese Periode aus einer Weisheit heraus erschaffen. Diese Weisheit entspricht der Natur der Frau und wenn sie diese Periode verhindert, dann besteht kein Zweifel, dass eine schädliche Reaktion auf den Körper der Frau entsteht. Der Prophet -Allahs Segen und Frieden auf ihm- sagte bereits. „Man darf weder absichtlich noch unabsichtlich schädigen.“ Mal ganz abgesehen von den Schäden, die diese Pillen im Mutterleib verursachen, wie Ärzte erwähnen. So bin ich in dieser Thematik der Ansicht, dass die Frauen diese Pillen nicht verwenden sollen, und alles Lob gebührt Allah für Seine Bestimmung und Weisheit. Wenn die Periode kommt, dann soll sie das Fasten und Gebet unterlassen, und wenn sie wieder rein ist, dann soll sie wieder fasten und beten. Und wenn der Ramadan vorbei ist, soll sie die Tage, in denen ihr das Fasten entging, nachholen.

Quelle: Fatawa Ibn 'Uthaimin