Sonntag 29 Jumaada Ath-Thaany 1441 - 23 Februar 2020
German

Die Art und Weise, wie die Frau bei der Gebetswaschung über ihren Kopf streicht

Frage

Wie soll die Frau, bei der Gebetswaschung, über ihren Kopf streichen?

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah.

Die Art und Weise bei der Gebetswaschung über den Kopf zu streichen, für Frauen und Männern mit langen Haaren, erfolgt so, wie es Ar-Rubayyi' Bint Mu'awwidh -möge Allah mit ihr zufrieden sein- berichtete; so überlieferten Ahmad (26484) und Abu Dawud (128), über sie, dass der Gesandte Allahs -Allahs Segen und Frieden auf ihm- bei ihr die Gebetswaschung vollzog. Daraufhin strich er über seinen gesamten Kopf, vom Scheitel komplett bis zum hinteren Teil des Kopfes. Er hat die Form der Haare nicht verändert.“ Al-Albani stufte dies in „Sahih Abi Dawud“ als gut ein.

Mit der Aussage „vom Scheitel“, ist der oberste Teil des Kopfes gemeint. Das bedeutet, dass er über den Kopf vom obersten bis zum untersten Teil strich.

Al-Iraqi sagte: „Es bedeutet, dass er vom obersten bis zum untersten Teil des Kopfes strich. Dies tat er auf jeder Seite.“ Aus „'Aun Al-Ma’bud“.

Es wurde auch eine weitere, bekannte Art und Weise des Streichens über den Kopf überliefert. Diese ist, dass man mit seinen Händen vom vordersten Teil des Kopfes bis zum Nacken streicht, dann zurück vom Nacken bis zum vordersten Teil, von wo aus man angefangen hat.

Diese Art und Weise aber führt dazu, dass die Haare durcheinander werden und sich zerzausen. So sollte die Frau lieber nach der ersten Variante streichen, oder vom vordersten Teil bis zum hintersten, jedoch ohne zurück vom hintersten bis zum vordersten zu streichen, was eine andere Art ist, die aus dem Hadith von Ar-Rubayyi entnommen wurde.

Siehe auch die Antwort auf die Frage Nr. 45867.

Ibn Qudamah -möge Allah ihm barmherzig sein- sagte in „Al-Mughni“ (1/87): „Wenn jemand mit langen Haaren befürchtet, dass sie durcheinander kommen, wenn er zurück von hinten nach vorne streicht, dann soll er dies nicht tun. Dies sagte Ahmad, denn er wurde gefragt: ‚Wenn jemand Haare bis zu den Schultern hat, wie soll er dann, bei der Gebetswaschung, über sie streichen?‘ Daraufhin strich Ahmad mit seinen Händen einmal über seine Haare, und sagte: ‚So, wenn man nicht will, dass die Haare durcheinander kommen.‘ Das bedeutet, dass man bis zum Nacken streicht, jedoch nicht zurück vom Nacken bis zur Stirn.

Und wenn man will, streicht man so, wie es im Hadith von Ar-Rubayyi' steht, in dem der Gesandte Allahs -Allahs Segen und Frieden auf ihm- bei ihr die Gebetswaschung vollzog, hierauf über seinen ganzen Kopf stricht, vom Scheiteln über die gesamten Haare, und er veränderte nicht die Form der Haare. Überliefert von Abu Dawud. Ahmad wurde gefragt, wie die Frau über ihren Kopf streichen soll. Er antwortete: ‚So‘, und legte seine Hand mitten auf seinen Kopf und strich nach vorne, dann hob er seine Hand, legte sie wieder auf die Mitte und strich dann nach hinten. Und wenn man so streicht, dass man das erfasst, was verpflichtend ist, dann genügt dies.“

Und Allah weiß es am besten.

Sende deine Anmerkungen